fbpx
Seite wählen

Bewirb dich für eine kostenlose Fotosession! 

5 Tipps fürs Fotoshooting im Schnee

Ein Familien-Fotoshooting birgt ohnehin die ein oder andere Sache, die nicht vergessen werden darf. Bei einem Fotoshooting im Schnee wird die Liste noch ein bisschen länger. Und damit Ihr auch für ein Schnee-Fotoshooting super gerüstet seid, erhaltet Ihr hier die fünf besten Tipps für die nächste Foto-Session im Winter!

Fotoshooting-fotosession-familienfotos-im-schnee-hoodies-kandel-waldkirch

1. Winterfest einpacken!

Beim Fotoshooting im Winter könnt Ihr selbstverständlich auch winterfremd alles tragen, was Ihr auf den Fotos sehen wollt. Dennoch solltet Ihr nicht vergessen, Euch winterfest einzupacken. Ausziehen lässt sich die Jacke immer noch, aber Hinfahrt, Wartezeiten und vor allem das Frieren der Kinder solltet Ihr bei Minusgraden nicht unterschätzen. Setzt auf atmungsaktive Kleidung, die auch regenfest ist, falls es schneit. Nehmt vielleicht für jeden eine Decke mit, damit sich alle einkuscheln können, wenn wir eine kurze Teepause machen und uns nicht bewegen.

2. Zwei Paar Schuhe und Socken

Och, wer braucht schon Ersatzschuhe und ein zweites Paar Socken? Im Militär ist eines der ersten Dinge, die die Rekruten lernen, immer trockene Füße zu haben. Denn wer trockene Füße hat, bleibt gesund – oder wird zumindest nicht wegen dieser krank, weil das Immunsystem angeknackst wird. Außerdem sorgen feuchte Füße für Blasen und das tut noch tagelang weh. Sorgt also sowohl für Euch als auch für Eure Kids für ein zweites Paar Schuhe und trockene Socken. Einfach zur Sicherheit. Denn was ist, wenn wir einen Mega-Fotoshooting-Platz mitten im Schnee finden? Den wollen wir nicht verpassen, nur weil die Füße nass und kalt werden könnten.

Fotoshooting-fotosession-familienfotos-im-schnee-hoodies-kandel-waldkirch1

3. Der große Einsatz der Thermoskanne

Die Thermoskanne ist was Tolles und dennoch wird sie manchmal im Schrank vergessen, weil man dann doch ins nächste Café einkehrt. Eltern haben es mit dem Mitnehmen von Thermoskannen oftmals besser drauf als kinderlose Menschen. Das gewöhnt man sich so an. Bei einem Fotoshooting im Schnee ist die Thermoskanne in jedem Fall ein Muss. Da rein gehört heißer Tee für alle und vielleicht in einer zweiten heißer Kaffee für die Großen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr es auch mit einer Gemüsebrühe versuchen. In jedem Fall packt sie Euch ein, Ihr werdet dankbar darum sein!

Praxistipp: Bitte keine Milchgetränke wie Kakao in Thermoskannen füllen. Ihr bekommt die Milchreste oftmals nicht gänzlich beim Waschen raus und müsst danach die Kanne entsorgen. Wäre schade.

4. Zwiebelprinzip & passende Kleidung fürs Schnee-Fotoshooting

Ein Winter-Fotoshooting ist nicht immer auch gleich ein Schnee-Fotoshooting. Schließlich liegt im Winter nicht immer Schnee. Aber wenn wir ein Fotoshooting im Schnee machen, dann achtet auf ein paar Kleinigkeiten in der Kleidungsfrage. Beispielsweise solltet Ihr nur weiße Klamotten tragen, wenn Ihr das bewusst so wollt. Denn andernfalls ist Weiß auf Weiß „leicht“ kontrastfrei. Und Farben wie Beige oder Creme wirken schnell schmutzig bei einem schneeweißen Hintergrund. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch auch ein paar einheitliche Kleidungsfarben wählen. Beispielsweise alle in mehreren Blautönen. Spielt einfach ein bisschen mit Eurer Farbwahl und nehmt vielleicht mehrere Jacken, Pullover, Mützen oder Schals mit. Zwiebelprinzip schadet auch nicht – nicht nur wegen der Farbe, sondern auch der Kälte wegen. Ihr könnt außerdem auf Ski-Unterwäsche setzen, falls Ihr das ein oder andere Teil tatsächlich wechseln wollt.

Fotoshooting-fotosession-familienfotos-im-schnee-kandel-waldkirch

5. Taschen- und Handwärmer für warme Finger

Wenn die Hände kalt werden, weil Ihr einige Bilder ohne Handschuhe machen wolltet, empfehle ich Euch, ein paar Handwärmer einzupacken. Die praktischen Taschenwärmer werden durch einen Klick aktiviert und heizen sich und somit Eure Hände sekundenschnell auf. Wärmepads, Taschen- und Handwärmer gibt’s auch in lustigen Ausführungen für die Kinder.

Fazit: Fotoshooting im Schnee – gefroren wird woanders!

Damit alle sichtlichen Spaß am gemeinsamen Fotoshooting im Schnee haben, sorgen wir dafür, dass keiner friert. Ihr achtet hier auf Taschenwärmer, warme Kleidung und leckeren Tee und ich auf die Bewegung, damit wir nicht anfrosten. Wenn dann auch niemand aufgrund weißer Kleidung im Hintergrund verschwindet, werden wir richtig gute Fotos für Euer Familienalbum machen. Auf geht’s zum Fotoshooting im Winter – meldet Euch gleich an!

Worauf wartet ihr noch?

Frage jetzt unverbindlich an bevor Familienfotos wieder im Alltag untergehen!